Main menu:

Suche

Kategorien

Dezember 2016
M D M D F S S
« Feb    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archiv

Achtung: Dieser SEO Blog ist nicht mehr aktuell, mein aktueller Blog findet sich unter http://www.markus-kindler.de/blog/


Bilder für die Bildersuche optimieren

Eben war ich, aufgrund eines Beitrags von Ranking Konzept über die Schnelle Indexierung von Bildern von Nachrichtenseiten, in der Google News Hilfe am stöbern und fand dort Tipps, wie ich die Wahrscheinlichkeiten erhöhen kann, dass meine Bilder bei Google News angezeigt werden:

- Beschriften Sie Ihre Bilder mit treffenden Bildunterschriften.
- Achten Sie auf eine ausreichende Größe Ihrer Bilder.
- Verwenden Sie Bilder mit einem geeigneten Seitenverhältnis.
- Verwenden Sie Inline-Bilder und keine anklickbaren Bilder.
- Platzieren Sie Ihre Bilder in der Nähe des entsprechenden Artikeltitels.

Da ich ja ein großer Fan der Bildersuche bin, dachte ich natürlich direkt daran, wie ich diese Angaben für mich selbst bzw. für die Optimierung bei der Bildersuche nutzen könnte. Dazu nun ein paar Überlegungen:

Beschriften Sie Ihre Bilder mit treffenden Bildunterschriften
Das war mir schon länger geläufig, auch dank eines Posts von Eli mit dessen Hilfe ich auch das CMSMS SEO Album Modul Template entworfen habe. Das Prinzip beruht darauf, dass Google alle Keywords die durch HTML in die nähe des Bildes gebracht werden (gleicher Absatz, gleiche Tabellenzelle usw.) für das Ranking des Bildes zählen.

Achten Sie auf eine ausreichende Größe Ihrer Bilder
Hier stellte ich mir direkt die Frage, ob die Bildgröße etwas mit der Platzierung in den Ergebnissen zu tun hat, oder ob es einfach nur darum geht, dass die Bilder ausreichend groß (80 x 60 Pixel) für eine Einblendung bei Google News sein müssen. Inspiriert von den tollen Diagrammen bei Johannes sammelte ich auch Daten und erstellte daraus ein Diagramm (Angabe von Bildpunkten pro Bild):

Diagramm zum Verhältnis zwischen Bildgröße und Google Platzierung

Leider fehlte mir ein entsprechendes Programm bzw. Script um das ganze automatisiert auszuwerten, daher beschränkt sich die Datenbasis nur auf 20 Abfragen und die ersten 20 Ergebnisse, also insgesamt auf 400 Bilder. Trotzdem wird meiner Meinung nach sehr gut erkennbar, dass die Platzierungen in den Ergebnissen der Google Bildersuche kaum etwas mit der Bildgröße zu tun haben. Lediglich eine gewisse Mindestgröße ist sehr zu empfehlen, schließlich wird Google wohl in den seltensten Fällen 50 x 50 Pixel große Bilder ranken.

Verwenden Sie Bilder mit einem geeigneten Seitenverhältnis.
Hier stand für mich direkt fest, das Google bei Google News ein Seitenverhältnis von 4:3 will, was sicher auch recht verbreitet ist. Doch was sagen die Ergebnisse der normalen Bildersuche zu diesen Ergebnissen? - Auch hier erstellte ich wieder ein passendes Diagramm:

Diagramm zum Verhältnis zwischen Bildskalierung und Google Platzierung

Der Wert für 4:3 entspricht in dem Diagramm 1,33. Eine 1 im Diagramm bedeutet, dass das Bild quadratisch ist. Alle Werte unter eins sind Hochkant Bilder, die wie man sieht nicht sehr verbreitet sind. Daraus kann man aber nicht ableiten, dass man mit Hochkant Bildern generell schlechter rankt. Nicht umsonst liegt das durchschnittliche Seitenverhältnis klar unter 1,33. Daher würde ich behaupten, dass Seitenverhältnis spielt für das Ranking keine Rolle.

Verwenden Sie Inline-Bilder und keine anklickbaren Bilder
Das ist für mich eine vollkommen neue Aussage, die ich so noch nie gehört habe. Das per Hand zu überprüfen stellt einen großen Aufwand dar, weshalb ich nur grob einige Stichproben gemacht habe. Wobei ich feststellen musste, dass es tatsächlich so ist, dass Bilder die direkt in voller größe im Fließtext stehen besser ranken als Bilder von denen erst ein Thumbnail angezeigt wird, auch wenn Google eigentlich mit diesen sehr gut zurecht kommt. Bebilderten Artikel (ohne Zoom) wird damit ein klarer Vorteil gegenüber Bildergallerien gewährt.

Platzieren Sie Ihre Bilder in der Nähe des entsprechenden Artikeltitels
Dies ist vergleichbar mit der Nähe des Keywords zum Bild, was ich ja bereits in Punkt 1 beschrieben habe. Dem kann ich daher auch nicht mehr viel hinzufügen, es dürfte also immer empfehlenswert sein, ein Bild direkt im Absatz nach der Überschrift einer Seite einzufügen, egal ob man für Google News oder für die Bildersuche optimiert.

Fazit
Wer für die Bildersuche optimiert sollte immer darauf achten, dass das Bild möglichst nah neben den Keywords im Quelltext zu finden ist. Das Seitenverhältnis des Bildes spielt für das Ranking keine Rolle, auch die Bildgröße ist eher unbedeutend, hier sollte man nur auf eine gewisse Mindestgröße achten. Google wird im allgemeinem Bildern die direkt auf der Seite eingebunden sind einen Vorteil gegenüber Bildern mit Thumbnail geben, was man zukünftig berücksichtigen sollte.

Verwandte Beiträge:

  • Keine(r)