Main menu:

Suche

Kategorien

Juni 2018
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archiv

Achtung: Dieser SEO Blog ist nicht mehr aktuell, mein aktueller Blog findet sich unter http://www.markus-kindler.de/blog/


NoFollow, Sitemaps und Webkataloge

Matt Cutts hat mal wieder ein paar Dinge preisgegeben. Diesmal in einem Gespräch mit Rand Fishkin von SEOmoz. Meiner Meinung konnte man sich das zwar zum Großteil schon selbst denken, aber vielleicht ist das doch für den Einen oder Anderen interessant.

NoFollow intern nicht negativ
Wer bis jetzt dachte, dass nofollow Attribut bei Links würde sich negativ in der internen Linkstruktur einer Webseite auswirken, liegt falsch. Es ist also absolut legitim Unterseiten die nicht relevant für Suchmaschinen sind (z.B. das Impressum) per nofollow zu sperren und somit die Linkpower auf der eigenen Website besser zu verteilen.

Anzahl indexierbarer Links pro Seite abhängig von Linkpower
Früher wurde oft behauptet, man dürfte nur maximal 100 Links auf einer Webseite unterbringen, dies ist wohl falsch. Google fängt schon ab einer gewissen Anzahl von Links auf einer Seite an, diese zu ignorieren, diese ist aber abhängig von der Linkpower der Seite.

Bei Webkatalogen wird Qualität verlangt
Google mag immernoch Webkataloge, es ist also falsch zu behaupten, diese würden nichts mehr bringen. Allerdings ist es nicht ausreichend, wenn der Webkatalog für Suchmaschinen optimiert ist. Viel wichtiger ist die Qualität der Einträge im Katalog selbst. Je besser diese ist, desto besser wird auch der Katalog von Google selbst bewertet. Intern wird das wahrscheinlich vorallem über den Trust der verlinkten Seiten geprüft, Katalogbetreiber sollten also darauf achten, worauf sie linken.

Verwandte Beiträge:

  • Keine(r)